Ruhig gestellt

März 10, 2013

Benno muss sich momentan etwas im Verzichten üben. Da ich Freitag am Knie operiert wurde, bin ich nun erstmal für ein paar Tage ins Bett verbannt worden. Er wird zwar natürlich vom Rest der Familie gut umsorgt, aber wenn er immer mal wieder mit seinem Spielzeug freudestrahlend angerannt kommt und mich zum Spielen auffordert, dann tut er mir schon etwas leid. Aber die Chancen auf eine schnelle Genesung stehen gut.

Im Wettbewerb zur „Schönsten Schnauze“ hat er nicht das Halbfinale erreicht, dafür aber einen kleinen Fan mehr gewonnen. Die 5-jährige Tochter eines Arbeitskollegens meines Vaters war so begeistert von seinem Foto in der Zeitung, dass sie kurzerhand ein Bild für Benno gemalt und ihn besucht hat. Der hat sich – natürlich – über die mitgebrachten Leckerlies und die Streicheleinheiten gefreut; auch wenn er dann aufgrund seiner Größe in der Realität doch etwas respekteinflößender war als in der Zeitung. Ein Foto von dem selbstgemalten Bild wird noch nachgereicht, Bennos erste ‚Fanpost‘ muss natürlich aufgehoben werden.

Und damit es nicht ganz so „farblos“ in diesem Post bleibt, noch ein Bild von Anfang Januar:

IMG_3997

Advertisements